Bild Melvin_800x472

Praktikumsbericht von Melvin Lupus (FOS-Schüler, Aschaffenburg)

Schon vor Beginn meines Praktikums bei der brainLight GmbH in Goldbach bei Aschaffenburg war mir das Unternehmen durch einen ehemaligen Praktikanten bekannt. Nun bin ich selbst von Ende Februar 2018 bis Mitte Juli 2018 als Praktikant bei brainLight in der Abteilung Marketing und Unternehmenskommunikation tätig. Seit Beginn meines Praktikums fühle ich mich hier sehr wohl und immer herzlich willkommen.

Mein Arbeitsleben bei brainLight
Über eine interne Schulung an meinem ersten Tag konnte ich direkt viel dazu lernen. An die Arbeitszeiten sowie an den wöchentlichen Wechsel zwischen Schule und Praktikum war ich bereits gewöhnt. Somit konnte ich mich gleich zu Beginn auf die einzelnen Arbeitsvorgänge im Betrieb konzentrieren und war schnell vertraut mit den Dienstprogrammen. Zu meinem Aufgabenbereich gehörten Tätigkeiten wie Adresseingabe, Reklamationsarchivierung und Recherche. Das familiäre Arbeitsklima machte es leicht, sich wohl zu fühlen und immer wieder gerne zum Praktikum zu erscheinen. Meine Ansprechpartner waren immer sehr zuvorkommend und haben mir gerne jede meiner Fragen beantwortet. Auch Fehlermachen gehört dazu, aber diese haben wir im Nachhinein zusammen mit dem entsprechenden Fachpersonal besprochen und berichtigt. In meinen Pausen besuchte ich regelmäßig den Showroom und belegte selber einige Anwendungen auf den brainLight-Komplettsystemen. Auf diese Weise konnte ich mich selbst von der hohen Produktqualität überzeugen. Eine Anwendung auf einem Shiatsu-Massagesessel der brainLight GmbH ist schwierig in Worte zu fassen. Ich kann jedem nur empfehlen, selbst die Erfahrung zu machen und einfach mal auf einer der vielen Messen oder Gesundheitstage vorbeizuschauen, auf denen wir vertreten sind.

Mein persönliches Fazit
Alles in allem ist zu sagen, dass ich viel lernen kann und viel für mein späteres Berufsleben mitnehme. Zudem gestaltet brainLight das Praktikum sehr interessant.