gwd-slide1

Global Wellness Day – Interview mit Lutz Hertel

brainLight wurde 2017 mit dem Wellness SPA Innovation Award des Deutschen Wellness-Verbandes ausgezeichnet und weltweit feiern Menschen begeistert auch 2017 den GLOBAL WELLNESS DAY. Ein Tag, der sich voll und ganz dem Wohlbefinden bzw. -fühlen widmet. Mehr als 100 Länder der Welt feiern inzwischen diesen Welttag der Wellness-Bewegung.

Zum dritten Mal nach 2015 beteiligt sich Deutschland am 10. Juni 2017 am Global Wellness Day und in vielen Wellnesshotels und Wellnessoasen wird dieser wieder gebührend gefeiert und zelebriert. Jost Sagasser, Leiter Unternehmenskommunikation bei der brainLight GmbH, hat mit Lutz Hertel, dem Vorsitzenden des Deutschen Wellness Verbandes, über dieses exzellente Event gesprochen:

Lutz Hertel GWD PromoHerr Hertel, was bedeutet Wellness für Sie persönlich und was sind die Ziele Ihres Verbandes?
Wellness ist für mich ein Lebensstil, der es mir erlaubt, meine individuellen Potenziale für ein gesundes, erfülltes und glückliches Leben auszuschöpfen. Der Deutsche Wellness Verband unterstützt Menschen dabei, genau dies für sich selbst zu erreichen. Wir helfen auch den Anbietern von Wellness-Dienstleistungen oder -Produkten, sich an dieser eigentlichen und ursprünglichen Wellness-Philosophie auszurichten und damit einen Beitrag für mehr nachhaltige Wellness in der Bevölkerung zu leisten.

Wann war der Beginn der Wellness-Bewegung und wie hat sie sich bis heute entwickelt?
Die Wellnessbewegung entstand Ende der 1950er Jahre in den USA. Hier hielt ein renommierter Gesundheitsstatistiker und Sozialmediziner namens Halbert L. Dunn öffentliche Vorträge und schrieb Fachbeiträge über die Notwendigkeit eines neuen Verständnisses von Gesundheit. Er nannte das Ziel dieses neuen Gesundheitsparadigmas „High Level Wellness“. In den USA entstanden daraus in den folgenden Jahrzehnten zahlreiche Initiativen, vor allem Gesundheitsprogramme am Arbeitsplatz, an Universitäten, in Krankenhäusern und in Kommunen.
Im deutschsprachigen Raum wurde das Wellnessverständnis irriger Weise auf Kosmetik, Massage, Entspannung und Verwöhntwerden reduziert. Ich kämpfe täglich für ein richtiges Verständnis, um der wahren Wellnessbewegung auch hierzulande zur Geltung zu verhelfen.

Welches Ziel möchten Sie (konkret) mit dem Global Wellness Day erreichen?
Die meisten Menschen glauben irrtümlich, Wellness sei nicht mehr als luxuriöses Entspannen. Wellness ist jedoch eine Lebensphilosophie und ein entsprechender Lebensstil, um in eigener Verantwortung so gesund und glücklich wie möglich zu sein. Viele Menschen leben weit unter ihren Möglichkeiten. Am Global Wellness Day möchten wir Anregungen geben, wie man in eigener Initiative leichte, aber wirkungsvolle Veränderungen in Angriff nehmen kann. Schon 10 Minuten tägliche Bewegung oder bewusste Entspannung führen zu mess- und spürbaren Resultaten.

Wer kann am Global Wellness aktiv oder passiv teilnehmen, und wie bzw. wo ist das am besten möglich?
Alle Wellnesseinrichtungen können sich mit kostenlosen Mitmachaktionen für Besucher engagieren. Die Programme der Aktionspartner sind auf den Internetseiten des Deutschen Wellness Verbands unter „Global Wellness Day“ veröffentlicht. Davon abgesehen kann jeder auch zu Hause ein Do-it-yourself Wellnessprogramm absolvieren. Es besteht aus 7 einfach umzusetzenden Elementen und findet sich ebenfalls auf wellnessverband.de.

Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Wellness, Entspannung und Spiritualität?
Entspannung und die Auseinandersetzung mit Sinnfragen sind elementare Bestandteile eines Wellness-Lebensstils.

In fast jeder Spa-Broschüre steht inzwischen folgender Satz: „Wir bringen Körper, Geist und Seele in Einklang“. Für den Körper wird heute in so gut wie allen Wellness-Hotels sehr viel getan – Stichwort „Bewegung und Ernährung“. Doch was beglückt die Seele?
Schönheit in jeglicher Form beglückt die Seele. Wir müssen nur unsere Sinne dafür öffnen und achtsam für die vielen Momente und Erscheinungsformen sein, in denen uns Schönheit begegnet. Alle Elemente der Positiven Psychologie gehören selbstverständlich auch dazu. Auf jeden Fall geht es um sehr viel mehr als um Entspannung. Ganz im Gegenteil kann auch große Anstrengung, die zum Ziel führt, die Seele beglücken. Immer geht dem Gefühl des Glücks ein achtsames Bewusstsein voraus. Diese Achtsamkeit für das Glück kann geschult werden.

Vielen Dank für das tolle Gespräch!

Weitere Informationen zum Global Wellness Day unter:
wellnessverband.de