Ideenzug 7

brainLight ist Partner der Deutschen Bahn AG beim Zukunftsprojekt „Ideenzug“

Gemeinsam die Weichen für die Zukunft zu stellen — das war ist Ziel des Projektes „Ideenzug – ein neues Reiseerlebnis für den Regionalverkehr“ der Deutschen Bahn AG. Zusammen mit Fahrgästen hat das Projektteam neue Ideen für ein einzigartiges Reiseerlebnis entwickelt, die in 22 Themenwelten im begehbaren 1:1-Modell eines Doppelstockwagens getestet werden. Die brainLight GmbH, Marktführer für High-Tech-Wellness stattet eine der Themenwelten aus, welche aus einem audio-visuellen Entspannungssystem und dem Shiatsu-Massagesessel Zenesse besteht. Beide Komponenten wirken zusammen und ermöglichen eine tiefe Regeneration und Stressabbau für Körper und Geist binnen kurzer Zeit. Das brainLight-Modul schließt die Lücke zwischen digitalen Infotainment-Angeboten und physischen Themenlandschaften im Zug und erleichtert damit den Alltag der Fahrgäste. Gerade auf Pendelstrecken ist der Bedarf nach Stressabbau auf dem Nachhauseweg von der Arbeit groß.

Am 7.11.2017 wurde der „Ideenzug“ in der ARENA Nürnberger Versicherung erstmalig vorgestellt. Das Projekt wurde als einer von 100 „Orten im Land der Ideen“ in diesem Jahr von der Bundesregierung und dem Bundesverband der Deutschen Industrie ausgezeichnet. Bei dem Event erwarteten die Initiatoren*innen des Projekts viel Prominenz: So hatten sich u.a. der bayerische Verkehrsminister Dr. Joachim Hermann, der Geschäftsführer der Bayerischen Eisenbahngesellschaft Dr. Johann Niggl und der Vorstandsvorsitzende der DB Regio AG Dr. Jörg Sandvoß angesagt. Die brainLight GmbH war über ihre Präsenz im Modell des Ideenzugs hinaus mit einem Themenstand und mehreren Entspannungssystemen vor Ort.

Der Grund für die Initiierung des Ideenzugs ist das geänderte Mobilitätsverhalten in Deutschland: Noch nie gab es so viele Pendler*innen, noch nie legten sie so lange Strecken zurück. Zugleich verändern sich deren Anforderungen: Fahrgäste erwarten Komfort und Individualität, sie wollen ihre Zeit sinnvoll nutzen. Die Innovationen im „Ideenzug“ sollen im Nahverkehrszug der Zukunft den Lebensalltag der Fahrgäste einfacher machen und für eine Wohlfühlatmosphäre während der Fahrt sorgen. Die Zugfahrt soll Pendlern*innen künftig Dinge ermöglichen, die sie bisher im Zug nicht machen können. Seit ca. einem Jahr arbeitet die Südostbayernbahn (DB RegioNetze) gemeinsam mit dem Innovationslabor der Deutschen Bahn „d.lab“, der Münchener Designagentur „Neomind“ und dem IT-Bereich der DB Regio AG an dem Projekt.

Ein Ziel war es, speziell gestaltete Entspannungsbereiche im Zug zu integrieren, die gerade Pendlern*innen ermöglichen, die Fahrtzeit zur Regeneration von Körper und Geist zu nutzen. Der Bedarf hierfür belegt sich aus einer Studie der BARMER in Kooperation mit der Universität St. Gallen aus dem Jahr 2016: Es wurde erforscht, welche Auswirkungen die Digitalisierung der Arbeit heutzutage auf die Gesundheit von Beschäftigten hat. Negative Folgen sind Einschlafschwierigkeiten, Kopf- und Rückenschmerzen sowie das Gefühl des Ausgebranntseins. Der Einsatz von brainLight-Systemen bietet sich hier dank des unkomplizierten Handlings und der schnellen Wirksamkeit geradezu an: Nachhaltige Erholung auf Knopfdruck ermöglicht es, ausgeruht und gestärkt zu Hause anzukommen.