Regelmäßige Entspannung erhöht die Lebensqualität

Wer regelmäßig gestresst ist, altert um durchschnittlich zehn Jahre. Wissenschaftliche Erkenntnisse führen dies auf eine Beeinträchtigung der Länge von Chromosomen-Enden zurück – je kürzer sie sind, desto seltener kann sich die Zelle teilen, also erneuern und desto schneller geht sie unter. Dass Stress zu einem der größten Gesundheitsprobleme des 21. Jahrhunderts geworden ist, belegen auch andere Fakten: Laut einer Studie der Hans Böckler Stiftung von 2011 büßt die deutsche Wirtschaft jährlich sieben bis zu 20 Milliarden Euro auf Grund von stressbedingten Krankheiten ein; acht Millionen Deutsche leiden unter Migräne; bis zu 15 Prozent von ihnen unter Schlafstörungen.

Entspannungsmethoden

Es gibt viele angenehme Aktivitäten, die dem entgegenwirken und sich als Nebeneffekt entspannend auf Körper und Gemüt auswirken. In die Sauna zu gehen, ein Bad zu nehmen, sich massieren zu lassen, ein ausgedehnter Spaziergang, malen, lesen und beruhigende Musik zu hören sind Tätigkeiten, die instinktiv zur Steigerung des persönlichen Wohlbefindens ausgeführt werden und einen Ausgleich zu den Anforderungen des Alltags herstellen. Tätigkeiten dieser Art werden als passive Entspannungsmethoden bezeichnet.
Aktive Entspannungsmethoden dagegen erfordern bewussten Einsatz oder Fokus, um körperliche und geistige Balance zu erreichen. Darunter zählt Ausdauertraining wie Joggen, Radfahren, Schwimmen, Skilanglauf und Nordic-Walking. Aber auch andere Sportarten wie zum Beispiel Tanz und das Ausüben von Kampfkünsten können ideal zur Bewältigung von Stress sein. Des weiteren zählen sanfte Bewegungsformen wie Yoga, Tai Chi, Qi Gong und Progressive Muskelentspannung zu den aktiven Entspannungstechniken.

Selbstverständlich beeinträchtigt ein Übermaß an Stress nicht nur den Körper, sondern wirkt sich gleichzeitig auf Psyche und das seelische Empfinden aus. Menschen, die in ihrem Alltag überwiegend ihre geistigen Kapazitäten einsetzen, profitieren vom ausgleichenden Effekt körperlichen Trainings, aber müssen darüber hinaus oft lernen, ihre Gedanken abschalten zu können. An diesem Punkt setzen mentale Entspannungsmethoden an. Schon einfache Atemübungen können helfen, Anspannungen loszulassen und den Geist zu beruhigen. Verschiedene Meditationstechniken führen einen Schritt weiter, indem man bewusst versucht, Kontrolle über die eigenen Gedanken zu erlangen oder in einem Gedanken-losen Zustand zu verharren. Fantasiereisen dagegen regen zum Verweilen in Traumwelten an, wodurch man sich gezielt von stressigem Gedankentrubel ablenkt.

Wer wenig Geduld oder Zeit hat, eine Entspannungsmethode zu erlernen und es als schwierig empfindet, abzuschalten kann ähnliche Ergebnisse mittels moderner Entspannungstechnologie erreichen. brainLight-Systeme induzieren über Brille und Kopfhörer Licht- und Tonimpulse. Diese regen das Gehirn zur Synchronisation an und bringen es innerhalb von 15 Minuten in einen entspannten Zustand. Komplementär werden die Systeme auch in Kombination mit Ganzkörper-Massagesesseln angeboten und wirken somit gleichermaßen auf Körper und Geist.

Entspannung mit brainLight
Entspannung mit brainLight

Ausprobieren macht Spaß

Um herauszufinden, welche Entspannungsmethode für den einzelnen am besten funktioniert, lohnt es sich, solche, die in Frage kommen, auszuprobieren. Da fast alle Techniken – entgegen des Rufs mancher – schon während des Ausübens Spaß machen und sich sofort positiv auswirken, lohnt sich die Suche und etwaige Überwindung. Bei regelmäßiger Ausübung lernt der Organismus zudem, Stresssituationen im Alltag automatisch mit den erlernten Entspannungsreaktionen auszugleichen. Da Körper, Geist und Seele verknüpft reagieren, überträgt sich die Investition in einen der Bereiche automatisch auf den gesamten Menschen. Langfristig wird es leicht, die typischen Stresssymptome abzubauen oder gar nicht erst auftauchen zu lassen. Sich zehn Jahre älter zu fühlen als man ist muss nicht sein.

Tags: brainLight, Entspannung, Stressprävention, Stressabbau

Autorin: Sabrina Sauer

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *