Mars2018: brainLight-Mission possible

Nach beinahe einem Jahr Arbeit durch dreißig Studenten an der Universität Stuttgart, steht das Finale in der Mars Society International Student Design Competition kurz bevor. In dieser Zeit schaffte es das Team Mars18 einen kompletten, realistischen Missionsentwurf für einen bemannten Mars-Vorbeiflug im Jahr 2018 zu entwickeln und sich damit gegen ca. 30 andere Teams aus aller Welt durchzusetzen.

Quelle: Mars18 und independent.co.uk
Quelle: Mars18 und independent.co.uk

Im von Mars18 vorgeschlagenen Konzept kommt der von brainLight weiterentwickelten Technik zur audio-visuellen Stimulation eine besondere Bedeutung zu. Als innovatives und leichtes System zur Beeinflussung von Schlafzyklen und Gemütszuständen können die Astronauten bei ihrer langen und isolierten Reise damit effektiv unterstützt und mental stabilisiert werden. In der Finalrunde am 9. August in Houston, Texas, werden schließlich 10 Teams gegeneinander antreten um eine Jury aus NASA, Mars Society und Inspiration Mars Mitgliedern von ihrem Konzept zu überzeugen. Mars18 hofft dabei auch durch die Verwendung innovativer Ideen, wie dem brainLight-System, Punkte sammeln zu können. Die Präsentation wird dazu während der diesjährigen Mars Society Convention stattfinden und es wird mit regem Interesse der Konferenzteilnehmer gerechnet.

Mars18-Projekt-Teinehmer bei der Vorbereitung
Mars18-Projekt-Teinehmer bei der Vorbereitung

Insgesamt werden 15 Mitglieder von Mars18 zur Konferenz reisen, um sich in der Raumfahrt weiterzubilden und Kontakte zu knüpfen. Die größte Hoffnung ist natürlich das Erreichen des ersten Platzes, was mit einem erheblichen Preisgeld einhergehen würde und nach einem Vergleich mit den bisherigen Ergebnissen der Konkurrenz malt sich das Stuttgarter Team realistische Chancen aus, unter die fünf Besten zu kommen. Darüber hinaus hofft Mars18 durch seinen Außenauftritt auf www.Mars18.de auch andere Leute für die bemannte Raumfahrt und Technik begeistern zu können.

Die Mars18-Projektleitung beim brainLight-Jahresauftakt 2014 mit Ursula Sauer (Geschäftsführerin der brainLight GmbH).
Die Mars18-Projektleitung beim brainLight-Jahresauftakt 2014 mit Ursula Sauer (Geschäftsführerin der brainLight GmbH).

Da das gesamte Projekt und die Reise größtenteils aus eigener Tasche finanziert werden muss, ist das Team für jede Spende dankbar. Diese bitte an: Dan Fries Volksbank Rot eG BIC GENODE61LRO IBAN DE48672625500000551309 Verwendungszweck: Mars18 Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Dan Fries unter: d.fries@mars18.de. Tags: brainLight, Mars18, NASA Autor: Dan Fries

2 Gedanken zu „Mars2018: brainLight-Mission possible“

  1. Liebes Mars18-Team,

    ich wünsche euch viel Erfolg bei der Präsentation und tolle Erfahrungen!
    Ich drück euch ganz fest die Daumen!

    Liebe Grüße
    Roman

    1. Lieber Roman,

      du sprichst mir aus der Seele. Auch für brainLight wäre es ein toller Erfolg, wenn eine Pyramide mit am Mars vorbeifliegt.

      Liebe Grüße und eine erfolgreiche Woche für dich!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *